post

SV Weißenau Jugend stellt neue Trainingsanzüge vor!

SV Weißenau Jugend stellt neue Trainingsanzüge vor!
Nachdem im Laufe des Jahres 2016 die Jugendleitung zusammen mit den Jugendtrainern beschlossen hat, dass einheitliche Trainingsanzüge für die gesamte Jugend des SV Weißenau bestellt werden sollten, machte man sich auf die Suche nach einem Hauptsponsor für diese Anschaffung. Hier hatte man das Glück, dass mit der Fa. Möbel Rundel, vertreten durch Geschäftsführer Herr Andreas Rundel, ein Weißenauer Unternehmen sich sofort bereiterklärte die Weißenauer Jugend zu unterstützen. Bereits in den letzten Jahren war es immer wieder die Fa. Rundel, die durch Dressspenden ihre Verbundenheit zur Weißenauer Fußballjugend zeigte. So auch nun wieder bei der Trainingsanzugsaktion der gesamten Fußballjugend. Nachdem ein Modell der Puma Kollektion Spirit in den Farben gelb/schwarz ausgesucht war und mit der Fa. Sporthaus Reischmann die Bemusterung und Größenfestlegung erfolgt war, konnte man im Herbst 2016 die Anzüge bestellen. Jeder Jugendspieler bzw. Trainer des SV Weissenau hatte einen gewissen Eigenanteil zu stemmen. Durch das Sponsoring von Rundel, sowie einem Zuschuss der Weißenauer Aktiven und der Weißenauer Jugendabteilung konnte jedoch der Eigenanteil recht günstig gehalten werden. Jeder Spieler bzw. Trainer bekam nun einen Trainingsanzug sowie ein passendes T-Shirt der gleichen Kollektion. Bestellt wurden die Anzüge im November 2016, die Auslieferung erfolgte pünktlich kurz vor Weihnachten, so dass bei vielen Jugendspielern der Anzug als Geschenk unterm Weihnachtsbaum lag. Insgesamt 154 Anzüge wurden bei der Aktion bestellt, alle Mannschaften von Bambini bis A-Jugend sowie die jeweiligen Trainer treten nun im gleichen Outfit auf.
Um die Sache der Öffentlichkeit vorzustellen und unserem Sponsor Möbel Rundel Danke zu sagen, veranstalteten wir am Sonntag 09.04.2017 den Tag der Weißenauer Fußballjugend. Hierzu trafen wir uns um 13.00 Uhr bei Möbel Rundel vor dem Haupteingang und machten schöne Fotos. Hier ein Dank an unseren Jugendtrainer und Profi-Fotografen Udo Dilger. Er setzte uns ins rechte Licht. Nach diesem Foto-Shooting gingen alle Jugendspieler gemeinsam mit Eltern und Geschwistern zum Fußballplatz. Die Aktiven hatten das Heimspiel gegen Schmalegg. Durch die enorm große Zahl an Jugensdpielern bzw. Anhang konnten wir so den Rekordbesuch von 330 Zuschauern beim Spiel der Ersten gegen Schmalegg begrüßen. In der Halbzeitpause wurden die einzelnen Jugendmannschaften des SV Weißenau auf dem Spielfeld nochmal vorgestellt und die neuen Trainingsanzüge präsentiert. Die Jugendlichen hatten sich dann jeweils ein alkoholfreies Getränk und eine Stadionwurst mehr als verdient. Diese wurden spendiert vom Gesamtverein und der Jugendabteilung.
Nochmal einen sehr herzlichen Dank an die Fa. Rundel für das Sponsoring, ohne euch hätten wir solch eine große Anzahl an Anzügen nicht bestellen können.

Die Jugendleitung

Ein Dank an unseren Sponsor, die Firma Rundel, vertreten durch Herrn Rundel.

Unsere neuen Trainingsanzüge mit dem Schriftzug der Firma Rundel.

Auf unserem Trainingsgelände

post

Zwei Weissenauer AH Spieler bleiben beim Hamburg Marathon unter 4 Stunden

Zwei Weissenauer AH Spieler bleiben beim Hamburg Marathon unter 4 Stunden.
Die Weissenauer AH freut sich mit Alex Knitz und Michael Ammann über den tollen Erfolg beim Hamburg Marathon. Beide Läufer bleiben deutlich unter 4 Stunden beim 32. Haspa Hamburg Marathon. Der eine von ihnen, Alex Knitz, schon eher ein alter Hase, der auch schon einige Marathon bestritten hat, erreicht das Ziel nach 3 Sts. 41 Min. 47 Sec. Michael Ammann kommt nur knapp 5 Minutern in einer Zeit von 3 Std. 46 Min. und 58 Sec ins Ziel. Diese tolle Leistung, wo beide Läufer im Durchschnitt etwas mehr wie 5 Minuten pro Kilometer benötigten, ist euer Lohn für die Zeit die Ihr in der Vorbereitung geopfert habt um dieses große Ziel zu erreichen. Eine Zeit, in der auch wir von der AH auf euch verzichten mussten. Wir gratulieren nochmals herzlichst und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen am Mittwoch im Training. Männer wir sind stolz auf euch.
post

22.04.2017 C-Jugend erkämpft sich 3 Punkte gegen den SV Schmalegg

Nachdem unser erstes Spiel gegen Bad Waldsee aufgrund verletzter und im Urlaub befindlicher Spieler abgesagt werden musste und der wfv trotz Einverständnis aus Bad Waldsee auf seinen Vorschriften beharrte und einer Verlegung nicht zustimmte, startete am 22.4. auch die Rückrunde für unsere C-Jugend.
 
Ein Spiel gegen Schmalegg ist nicht nur im Herren Bereich immer ein Highlight. Folglich gingen unsere Jungs in ungewohnten roten Trikots hoch konzentriert in die Party und konnten bereits in der 5. Minute durch Andy Mekic mit 1-0 in Führung gehen. In der 9. Minute konnte Kai Ohlinger nach einem Eckball auf 2-0 erhöhen. Es folgten weitere Torchancen für den SVW, die leider ungenutzt blieben. Es sah so aus, als könne man einen klaren Sieg einfahren.
Mit fortlaufender Spieldauer gewannen die Gäste aus Schmalegg jedoch immer mehr die Oberhand und der Weissenauer Nachwuchs leistete sich mehrere Fehler. Diese blieben nicht ungestraft. So konnte Schmalegg erst den Anschlusstreffer (19. Min) und wenig später auch den Ausgleich erzielen.
Kurz vor der Pause der nächste Rückschlag. Schmalegg erzielte das 3-2. Alle drei Treffer wurden hier vom selben Stürmer erzielt.
Mit einigem Frust ging es daher in die Halbzeitpause.
Nach einer klaren Ansprache und taktischen Umstellungen konnten unsere Jungs den Frust jedoch in positive Energie umwandeln und starteten stark in den zweiten Durchgang. Nach einigen vergebenen Chancen konnte Willy Olenburger in der 40. Minute mit einem tollen Schuss von der Strafraumgrenze den Ausgleich markieren. Nur wenig später gelang sogar die erneute Führung. Andy Mekic traf auf Vorlage von Willy Olenburger zum 4-3.
Weissenau war nun gut im Spiel. Zwingende Torchancen blieben jedoch aus und so blieb es ein Spiel auf Messers Schneide. Doch auch der SVS hatte keine Großchancen mehr. Zwar wurde Schmalegg gegen Ende der Partie wieder stärker und übernahm die Spielkontrolle, aber Weissenau kämpfte bis zum Umfallen und konnte so den knappen Vorsprung über die Ziellinie bringen. Mit diesem 4-3 blieben die drei Punkte also in Weissenau.
Zusammenfassend zeigten unsere Jungs, wie schon manches Mal in der Hinrunde, dass auch wenn spielerisch nicht das beste Niveau erreicht wird, Einsatz und Kampfgeist stimmen. So belohnte sich das Team und konnte sich über den Sieg freuen.
 
Für den SVW spielten:
Simon Häring (Tor), Gabriel Ekinciouglu, Moritz Haga (C), Kai Ohlinger, Andre Campos, Carlo Falk, Dennis Dietrich, Paul Metzer, David Bichelmaier, Milan Fark, Andy Mekic und Willy Olenburger.

21.4.2017 Unsere E2 musste sich in Horgenzell stark ersatzgeschwächt mit 7:3 geschlagen geben!

Die E2 musste sich in Horgenzell stark ersatzgeschwächt mit 7:3 geschlagen geben! Wir konnten das Spiel lange offen halten sind dann leider in den letzten zehn Minuten als unsere Spieler die Kräfte verließen mit drei Gegentreffern ins Hintertreffen geraten!

Das Ergebnis wird dem Spiel nicht gerecht da unsere Jungs sehr gut gespielt haben, aber ohne frische Kräfte auf der Bank ist so ein Spiel doch recht lang!

Der besondere Dank der Trainer gilt Simon, Philipp, Pascal, Tim, Marco Burghardt, Benni, Edis und Steffan, die auch in den Ferien für Ihr Team da waren.

21.04.2017 E1 gewinnt auch ihr zweites Spiel in Horgenzell

E1 gewinnt auch ihr zweites Spiel in Horgenzell
Zum zweiten Spiel der Saison war unsere E1 beim SV Horgenzell zu Gast. Nachdem die Horgenzeller ihr erstes Spiel mit 8:1 gegen den SV Reute gewonnen haben und wir mit 3:2 gegen den TSV Berg, trafen wir als Dritter auf den Ersten der Kreisstaffel 3.
Von Beginn an erspielten sich unsere Jungs ein Übergewicht und hatten das Spiel klar in Griff. Die erste Chance hatte Etienne auf dem Fuß, wurde aber im Strafraum gefoult, als alle auf den Pfiff des Schiedrichter warteten, blieb dieser jedoch zur aller Entsetzen aus. So dauerte es bis zur 20sten Minute, als nach einem Eckball von Marcel, Linus frei zum Kopfball kam und das 1:0 besorgte.
Nun war die Devise, mit dem Vorsprung in die Halbzeit zu kommen. In der letzten Spielminute brachte ein Stellungsfehler nach einem Einwurf die Heimmannschaft aus Horgenzell das erste Mal gefährlich vor unser Tor. Unsere Abwehr konnte weder die Flanke noch den Torabschluss trotz Überzahl klären und es stand zur Halbzeit 1:1.
Eine kalte Dusche für unsere Jungs, die das Spiel bestimmt haben und durch einen Fehler bestraft wurden. Es war klar, dass die zweite Halbzeit erfolgreicher werden sollte, wenn wir als Sieger vom Platz gehen wollten. Kaum hat das Spiel angefangen, gingen aber die Gastgeber nach einem Eckball mit 2:1 in Führung. Ein sehenswerter Kopfballtreffer, durch unseren Stellungsfehler begünstigt. Kurze Zeit später mußte unser Torwart Mario sein ganzes Können aufbringen, um einen Schuss auf dem rechten Kreuzeck zu entschärfen.
Jetzt zeigten aber unsere Jungs Moral und haben Angriff um Angriff eingeleitet und sich zahlreiche Torchancen herausgespielt. Marcel tauchte auf einmal auf der rechten Seite frei auf und zog aus ca. 15 Metern mit links ab, der Ball segelte über den Horgenzeller Torwart zum 2:2 in die Maschen. Die Jungs blieben weiter am Drücker und Linus, der an diesem Tag besonders gut aufgelegt war, bediente Moritz hervorragend auf rechts, dieser besorgte dann schließlich die erneute Führung zum 2:3. Sieben Minuten vor Schluss hat sich Etienne auf links durchgesetzt und schob gekonnt zum 4:2 ein.
Das war die Entscheidung, denn mehr ließen unsere Jungs um Lukas im Abwehrzentrum nicht mehr zu. Ein wirklich gutes Spiel unserer Kicker, in dem sich alle richtig toll präsentiert haben. Kompliment an unsere Jüngsten, Jule und Noah, die immer wieder die Bälle geschickt verteilten und keinen Zweikampf scheuten. Und endlich hat auch Marco in der zweiten Halbzeit gezeigt, wie gefährlich er als rechter Verteidiger ist, wenn er sich mit in den Angriff einschaltet. Leider hatte er etwas Pech im Abschluss, aber wir sind sicher, dass dieser offensive Drang in Zukunft belohnt wird.
Durch diesen Sieg erobert unsere E1 die Tabellenführung und empfangen nächsten Freitag zu Hause den SV Reute, der sich durch den ersten Sieg in der Saison auf Rang 6 verbessert hat.
Für den SV Weissenau spielten: Tor: Mario Lenz, Feld: Marcel Acker, Lukas Haga, Marco Moses, Moritz Bauer, Etienne Elster, Noah Herz, Linus Wölk und Jule Gessler.
post

E1 gewinnt zuhause den ersten Spieltag der Rückrunde gegen Berg mit 3:2

E1 startet mit einem Sieg in die neue Saison.

E1_Torchance_gegen_Berg

Zum ersten Spiel der Saison war der TSV Berg zu Gast in Mariatal. Wir wussten dass die Berger ein richtig schwerer Gegner sind, nicht umsonst belegten sie in der Hallenbezirksrunde den 4ten Platz, also einen Platz vor uns. Doch Feld ist anders wie Halle. Ersatz geschwächt mußten unsere Jungs das ganze Spiel mit einem Auswechselspieler auskommen, zudem war Moritz Bauer noch angeschlagen.
Von Beginn an suchten beide Mannschaften die Offensive und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für unsere Jungs, doch Linus Wölk im Sturm hatte nicht das nötige Glück um eine seiner Torchancen zu verwerten. Die Gäste gingen nach einem Freistoß aus gut 30 Metern in Führung. Mario Lenz im Tor sah nicht wirklich gut aus, doch danach hatte er wieder zur seiner gewohnten Sicherheit gefunden und war immer wieder zur Stelle wenn es gefährlich wurde. Nach dem Gegentreffer gab es einen Bruch in unserem Spiel und die Berger kamen immer wieder mit langen Bällen zur Torchancen. Doch nach einem Eckball könnten die Berger den Ball nicht weit genug klären, Lukas Haga nahm sich ein Herz, zog ab, und beim Versuch der Berger Verteidiger den Ball wegzuköpfen landete der Ball zum 1:1 im Tor. Kurze Zeit später die erneute Führung für Berg. Dieses Mal schauen unsere Verteidiger Marco Moses und Moritz Bauer zu, wie der Gegner aus kurzer Distanz einschiebt.

Zur Halbzeit stand es 1:2 aus unserer Sicht. Es war klar dass unsere Jungs jetzt alles mobilisieren mussten, sollte das Spiel noch gewonnen werden. Nach der Pause ging es nun druckvoll nach Vorne. Angetrieben von Moritz Bauer und Marcel Acker über die linke Seite und Jule Gessler und Marco Moses über die rechte Seite ergaben sich nun Torchancen für uns und es war eine Frage der Zeit wann der Ausgleich fallen würde. Nach einer Kombination mit Marco und Jule über rechts, flankte Jule auf den einschußbereiten Noah Herz im Zentrum, doch ein Berger versuchte zu klären und fälschte den Ball ins eigene Tor zum Ausgleich ab.

Nun wollten die Jungs mehr, wobei Berg stets gefährlich Konterte und Lukas Haga nun besser als in der ersten Halbzeit die Abwehr organisierte und die langen Bälle entschärfen Konte. Zunächst hatte Marcel die Gelegenheit zur Führung, doch sein Freistoß landete auf dem Lattenkreuz und nicht im Tor. Kurze Zeit später eine Kombination über Links und Noah passt flach vor das Berger Tor wo Jule gekonnt zum Siegtreffer einschiebt. Der Jubel war natürlich groß, doch noch mussten unsere Kicker 7 Minuten schadlos überstehen. Das taten sie dann auch und fuhren ihren ersten Sieg der neuen Saison ein. In einem sehr guten und ausgeglichenem Spiele gewannen unsere Jungs etwas glücklich aber letztlich auch nicht unverdient. Für den

So muss gefeiert werden!

SV Weissenau spielten: Tor: Mario Lenz, Feld: Marco Moses, Lukas Haga, Marcel Acker, Moritz Bauer, Jule Gessler, Noah Herz und Linus Wölk.